Aufbereitung von Kautschuk im Krankenhaus


Letzte Woche wurde BG-Clean mit der Auf­berei­tung des Kautschuk­bodens in einer Sta­tion des Rot­kreuz­kranken­hauses beauf­tragt. Der Auf­trag kam sehr kurz­fristig, die Auf­berei­tung sollte so­fort an­fangen, da noch wenige Tage für den Umbau der Sta­tion vor­gesehen waren.

Bekannt­lich be­schich­ten Ge­bäude­rei­niger ganz gern. Hier war es nicht anders. In den über 15 Jahren wurde oft be­schich­tet und sel­ten vorher rich­tig ge­reinigt. Ab­gesehen davon hat dieser Kautschuk­art eine werks­seitige Schicht, die sich chemisch nicht ent­fernen lässt und auf der keine Be­schich­tung rich­tig haftet. Des­wegen haben wir uns ent­schieden, die Auf­berei­tung durch die Kom­bina­tion aus ver­schie­denen Ver­fahren durch­zuführen. Der Plan war – wir schlei­fen den Kautschuk zuerst ab, um die werks­seitige Ver­siege­lung und die Be­schich­tungen zu ent­fernen und dann wird eine che­mische Grund­reini­gung vor­genommen. An­schließend haben wir den Boden­belag mit der Dauer­versiege­lung lackiert – ein 2-Kompo­nenten-Lack. Die Vor­teile des Lacks gegenüber her­kömm­lichen Beschich­tungen sind viel – eine ver­besserte Rutsch­hemmung, Bestän­digkeit gegenüber Chemi­kalien und Hand­desinfek­tionen, eine deutlich bessere Strapazier­fähigkeit.

Die Zufriedenheit des Kunden hat sich mit dem nächsten Auftrag gezeigt. Als nächstes Sollen wir einige Hundert Quadratmeter Jura Marmor aufbereiten!