Linoleumaufbereitung in Arztpraxen


Ende Dezem­ber hatten wir zwei inte­ressan­te Auf­träge in Sa­chen Grund­reini­gung und Dauer­ver­siegelung von Lino­leum. Es ging um eine Arzt­praxis und eine Zahn­arzt­praxis in München. Das gemein­same Prob­lem waren die Flecken durch die Hand­desin­fektions­mittel, die die Optik des Bodens enorm ver­schlech­terten. Un­sere Lösung war, das Lino­leum von den be­stehen­den Be­schich­tungen zu be­freien und an­schlie­ßend die Dauer­versiege­lung aufzu­tragen – ein 2-Kompo­nenten-Lack, der für enorme Stra­pazier­fähig­keit, Desin­fektions­mittel­bestän­digkeit und ver­besser­te Rutsch­fes­tigkeit sorgt.

Grund­reinigung von Lino­leum in einer Artzt­praxis

In der Gemein­schafts­praxis im Moto­rama am Rosen­heimer­platz war die werk­seitige Beschich­tung des Lino­leums noch vor­handen. Diese war aber an vielen Stellen zer­kratzt und von Ätz­flecken durch die Desin­fektions­mittel über­sehen. Der Kunden­wunsch war nicht nur die Flecken zu ent­fernen, sondern auch dafür zu sorgen, dass der Boden etwas stra­pazier­fähiger und desin­fektions­mittel­bestän­diger wird. Daher haben wir uns für die Dauer­ver­siege­lung ent­schieden – ein 2-Kom­ponen­ten-Lack, der durch den hohen Fest­körper­anteil eine bis zu acht mal stär­kere Schicht im Ver­gleich mit her­kömmli­chen Beschich­tungen aufbaut und für Desin­fektions­mittel­bestän­digkeit sorgt. Die Ober­fläche wurde zuerst chemisch von der werk­seiti­gen Beschich­tung befreit und leicht ange­schliffen, um die Kratzer zu ent­fernen. Nachdem das Lino­leum versie­gelt wurde, war die Optik neu­wertig.

Aufbereitung von Linoleum in einer Zahnarztpraxis

Das Linoleum in der Zahnarztpraxis Buchmaier war vor Jahren grundgereinigt und mit einer glänzenden Beschichtung versiegelt. Die Beschichtung war aber auch nicht desinfektionsmittelbeständig und durch den Glanz war jede Unebenheit im Untergrund zu sehen. Um die Zahnarztstühle herum war die Beschichtung angebrochen und bereichsweise fehlte sie komplett. Und das ganz Schlimme, was erst nach Anfang der Arbeiten zu Vorschein kam – durch die Beschichtung hat das Linoleum einen bläulichen Stich bekommen, was bedeutet hat, die komplette oberste Schicht des Bodenbelags sollte rückstandslos entfernt werden. Daher haben wir uns für eine aufwendige Kombination aus Schleifen und chemischer Grundreinigung entschieden. Die Räume waren nicht groß, sehr verwinkelt und mitten drin waren die Zahnarztstühle, all das hat die Arbeiten enorm schwer gemacht. Letztendlich war das Linoleum aber abgeschliffen und gereinigt. Anschließend haben wir die Dauerversiegelung aufgetragen. Durch den matten PU-Lack hat der Boden eine neuwertige Optik bekommen.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert Ihre Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.