Schleifen von Betonwerkstein


Im März haben wir den Auftrag bekommen, den Betonwerkstein, auch Kunststein genannt, im Hotel Waltram in München aufzubereiten. Es handelte sich um knapp 400 m² und die Treppen von vier Stockwerken. Die ganzen Arbeiten sollten im laufenden Betrieb durchgeführt werden, und man sollte möglichst staubarm arbeiten. Nass-Schleifen kamm gar nicht in Frage, da die Gefahr, dass der Schlamm in den Zimmern reinläuft, zu groß war. Die einzige möglichkeit war, den Betonwerkstein trocken zu schleifen.

Der Kunststein wurde vor über 35 Jahren verlegt. Auf die Überzahnungen hat man beim Verlegen nicht besonders geachtet. Der Stein selbst bestand gleichzeitig aus sehr harten und sehr weichen Natursteinkörner, was die Schleifwerkzeugauswahl etwas erschwert hat. Die Gänge waren lang und eng und im Prinzip hatten wir mehr Randschleifen als Flächenschleifen. Für die komplette Aufbereitung des Betonwerksteins haben wir etwas über zwei Wochen gebraucht. Nachdem wir den Kunststein bis zu einem Seidenglanz abgeschliffen und poliert haben, haben wir ihn mit einer sehr hochwertigen Lithium-Imprägnierung behandelt, die die Oberfläche zusätzlich härtet und somit für eine höhere Strapazierfähigkeit sorgt. Eine auf dem Objekt angepasste Pflegeanleitung wurde dem Kunde erstellt und das Reinigungspersonal wurde angewiesen.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert Ihre Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.